Eisbären schlagen sich selbst im Testspiel gegen Bad Nauheim 1b

Veröffentlicht am 20.09.2021

Eisbären schlagen sich selbst im Testspiel gegen Bad Nauheim 1b

Erneut mit einem Mixteam aus 1. und 2. (Tyler Rostenkowski wurde für eine Air Force Mission abberufen, Marcel Kappes weilt noch bei der Inline-WM) trafen die Eisbären am Sonntag auf die Reserve des EC Bad Nauheim. Trotz zum Teil klarer Überlegenheit wurde es am Ende nach zwei Last-Minute Treffern mit 1:5 deutlicher, als es das Spiel hergegeben hatte.

Erneut hütete Becky Boicenco das Gehäuse der Hausherrn, die sich im 1. Drittel viele Chancen erspielten, Druck aufbauten, aber immer wieder in Gäste-Goalie Alexander Goldbrunner ihren Meister fanden. Dieser setzte das erste negative Highlight des Abends, als er sich bei einer Parade in der 15. Spielminute verletzte und das Tor für Jaime Schinner räumen musste. Eppelheim drückte, aber Bad Nauheim traf, in der 18. Spielminute brachte Marcel Rost seine Farben zum ersten Mal auf die Uhr.

Der Mittelabschnitt begann mit einer Strafe gegen die Hausherren, die, nach Meinung von Hauptschiedsrichter Fowler, das Spiel verzögert hatten, da sie zu Sekunden zu spät aus der Kabine kamen. Die Strafe, wie auch eine weitere gegen Fabian Jandura, überstanden die Eisbären jedoch schadlos, drängten auf den Ausgleich, mussten aber, wie im 1. Drittel, erneut einen Gegentreffer aus einem Konter hinnehmen. Dominik Keil traf in der 31. Minute zum 0:2 für Bad Nauheim. Danach wurde es voll auf der Strafbank, Tim Essig für die Eisbären und Felix Schröer für Nauheim erhielten jeweils 2 Minuten wegen übertriebener Härte, Daniel Voskresenskij durfte wegen eines Stockstichs zum Duschen gehen Aber auch in dieser 5-minütigen Überzahl gelang den Eisbären, trotz vieler Chancen, kein Treffer. Dies änderte sich in der 39. Spielminute: Patrick Patschull fand Kevin Herbel im Mitteldrittel und der leitete direkt auf Fabian Jandura weiter, der bei seinem Alleingang Gästetorwart Schinner keine Chance lies, als er ihm den Puck durch die Beine zum 1:2 legte.

Im Schlussabschnitt drängten die Eisbären auf den Ausgleich, doch, wie in beiden Dritteln zuvor, scheiterten die Hausherren immer wieder an der mangelnden Chancenverwertung. So kam Bad Nauheim, erneut durch einen Konter in der 49. Minute, zum 1:3 (Florian Flemming), noch schlimmer aber war, dass Torhüterin Becky Boicenco bei diesem Gegentreffer ins Tor gecheckt wurde und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden musste. So kam Kai-Linus Wieland zu seinem Saisondebut, konnte sich sofort mit einer guten Parade auszeichnen und war sofort ein sicherer Rückhalt. Trainer Trivunov nahm bei einer Strafzeit gegen Nauheim den Torhüter vom Eis, doch passend für diesen gebrauchten Tag erzielten nicht die Eisbären den Anschlusstreffer, sondern Nauheim brachte durch Jan Naumann in der 60. Minute den Puck im verwaisten Eppelheimer Gehäuse unter. Als i-Tüpfelchen traf noch Pablo Gimenez eine Sekunde vor Spielende zum 1:5 Endstand für Bad Nauheim.

Die Eisbären müssen dringend an der Chancenverwertung arbeiten, um nächste Woche beim abschließenden Test gegen Eintracht Frankfurt die Chance auf einen Sieg zu wahren.
Wir wünschen beiden Goalies alles Gute und baldige Genesung!

Für die Eisbären spielten:
Rebecca Boicenco (ab 49. Kai-Linus Wieland)
Tim Essig, Tim Großmann, Patrick Mylius, Carsten Haas, Roman Gottschalk
Udo Sofian, Elias Becker, Dominic Andreou, Maurice Ullrich, Moritz De Raaf
Patrick Patschull, Daniel Wilhelm, Marius Metzner), Kevin Herbel, Fabian Jandura (1 Tor)

Strafzeiten: Eisbären 12, Bad Nauheim 14 + Spieldauer für Voskresenskij

Spielerpaten gesucht

Letztes Spiel

RLSW

Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
-
CfR Pforzheim

CfR Pforzheim

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

LL BW

Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
-
Maddogs Mannheim

Maddogs Mannheim

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nächstes Spiel

- RLSW -

Heilbronner EC

Heilbronner EC

 
-
Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
 
24.10.2021, 18:30 Uhr

- LL BW -

Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
-
TSG Reutlingen

TSG Reutlingen

 
 
24.10.2021, 18:00 Uhr

Facebook

Unsere Sponsoren

Social + Kontakt

Folge uns auf Facebook und erhalte die neuesten Infos.

Folge uns auf Twitter und erhalte die neuesten Infos.

EC Eisbären Eppelheim

Rudolf-Diesel-Str. 20
69214 Eppelheim

Telefon: 06221 – 76 83 92
Telefax: 06221 – 76 83 93

Falls Du unsere News, Spielberichte, etc. als RSS abonnieren möchtest...

Eisbären Newsletter

E-Mail eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben

 
 
 
 

©2021 EC Eppelheim e.V.

 
 

dynamicSTYLE - Ihre Full-Service-Internetagentur für responsive Webdesign und Content-Management in Mannheim (Rhein/Neckar)

 
loading