LL: Eisbären gewinnen nächsten Krimi

Veröffentlicht am 08.11.2021

LL: Eisbären gewinnen nächsten Krimi

EIne Woche nach dem knappen, aber torreichen 8:7 Auswärtssieg haben es die LL-Eisbären erneut spannend gemacht. Gegen die 1b der Pforzheim Bisons waren diesmal 7 Tore, erzielt durch Daniel Wilhelm (2), Tim Grossmann, Felix Brahmer, Max Weber und Fabian Jandura und Kevin Herbel ausreichend, um die Hausherren erneut kanpp mit 7:6 zu bezwingen. (Mit Bildergalerie)

CfR Pforzheim

CfR Pforzheim

 
-
Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vor 2 Jahren gelang den Bisons im Eppelheimer Icehouse der entscheidene Sieg um die LL-Meisterschaft, die sie im Folgejahr zu unseren Eisbären in die RL brachte. Am Sonntag stand nun erstmals wieder das Duell in der Landesliga an, bei dem man auf viele bekannte Gesichter auf Seiten der Gastgeber traf. Coach Unser musste im Duell mit dem Liga-Neuling u.a. auf drei Stammkräfte verzichten, nachdem zu dem langzeitverletzen Wagner noch kurzfristig Kapitän Marhöfer, sowie Stürmer Schimanski krankheitsbedingt passen mussten. Das Schicksal wollte es jedoch nicht ganz so schlecht mit den Eisbären, denn auf Grund des ausgefallenen RL-Spiels konnten die freien Plätze durch die Wechselspieler Grossmann, Wilhelm und Weber aufgefüllt werden, so dass man mit knapp 3 Reihen antreten konnte.
Auch die Bisons nutzen das "spielfrei" der 1. Mannschaft und stellten einen RL-erfahrenenen "Ex-Eisbären" Block rund um Leon Rausch, Meiko Glück, Jannick Schmitt und John Kraiss der 1b zur Seite, die den Eisbären vor allem in den Anfangsminuten das Leben sehr schwer machte.

Wie schon vor Wochenfrist gelang dabei den Gastgebern rund um diesen Block der bessere Start, nach Treffern von Kraiss (3.) und Glück (7.) musste man die starke Bisonsreihe fürchten. Doch nichts desto trotz zeigten die Eisbären erneut Moral, nutzen ihre eigenen Chancen und konnten durch Tim Grossmann (10.) schnell den Anschlusstreffer herstellen. Wie zu erwarten war, fand sich direkt zum nächsten Bully die Paradereihe der Bisons auf dem Eis ein und stellte nach nur 29 Sekunden den alten Abstand durch Rausch wieder her (10.). Doch diesmal kam die schnelle Antwort der Eisbären durch Daniel Wilhelm, der in einer Einzelaktion erneut verkürzen konnte (12.). In der Folge bekam man die Bisons nun besser in den Griff und erarbeitete sich einige gute Chancen zum Ausgleich. Doch ein folgenschwerer Puckverlust im eigenen Drittel führte statt dessen zum 4:2 Pausenstand.

Mit ordentlich Wut im Bauch kamen die Eisbären folgerichtig zum zweiten Drittel aufs Eis und spielten eines ihrer besten Saisondrittel bislang. Von der bisherigen Offensivstärke der Bisons war nun nicht mehr so viel zu sehen, vereinzelte Chancen entschärfte Philipp Jandura als erneut starker Rückhalt gekonnt. So hieß die Marschroute "Aufholjagd" und sollte erneut erfolgreich sein. Nach dem frühen Anschlusstreffer durch Kevin Herbel (24.) sorgte eine längere Überzahl für die beste Ausgleichschance, die jedoch zunächst verpuffte. Doch die Eisbären blieben dran und mit einem Hammer aus spitzem Winkel gelang Felix Brahmer der viel umjubelte Ausgleich (33.). Dieser schien die Bisons nun wach gerüttelt zu haben, die Offensivbemühungen wurden intensiviert und so mussten die Eisbären erneut kurz vor Drittelende den Gegentreffer zum 5-4 Pausenstand hinnehmen.

Der Start ins Schlussdrittel gehörte erneut den Eisbären. Ein früher Treffer durch Wilhelm stellte zunächst den Ausgleich her, ehe Jandura und Weber die Eisbären erstmals an diesem Abend in Führung brachten. Die Zwei-Tore-Führung brachte den Eisbären etwas mehr Sicherheit doch die Bisons zeigten Kampfgeist und wollten das Spiel erneut drehen. Es sollte jedoch bis zur 56. Minute dauern, ehe Rausch im Powerplay den Anschlusstreffer herstellen konnte. Als kurz darauf die Eisbären erneut in Unterzahl gerieten, musste man schlimmstes befürchten. Doch erneut hielt das Abwehrbollwerk den Angriffsbemühungen stand und mit Glück und Einsatz konnte man den Ausgleich zunächst verhindern, nach dem die Bisons sogar noch den Goalie zu Gunsten eines sechsten Feldspielers zogen. Kurz vor der Schlusssirene wurde es dann nochmal brenzlig, nachdem die Eisbären das leere Tor knapp verfehlt hatten, landete Sekunden vor dem Ende der Puck am Pfosten der Eisbären und besiegelte so den nächsten Auswärtserfolg für die Eisbären, die damit den vierten Tabellenrang verteidigen konnten.

Für die Eisbären spielten:

Philipp Jandura ( Becky Boicenco)
Dennis Gölz, Yannic Berbner, Ioannis Grammatikis,Daniel Wilhelm (2), Tim Grossmann (1)
Marius Metzner, Kevin Herbel (1), Fabian Jandura (1), Felix Brahmer (1), Enrique Zapata,
Dennis Dallosch, Luc Jann, Max Weber, Jannis Schlager

Strafminuten: 8 - 8

Bildergalerie

Supporter werden
Spielerpaten gesucht

Letztes Spiel

RLSW

SC Bietigheim

SC Bietigheim

 
-
Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

LL BW

Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
-
EC Eisbären Balingen

EC Eisbären Balingen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nächstes Spiel

- RLSW -

Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
-
EHC Zweibrücken

EHC Zweibrücken

 
 
12.12.2021, 18:00 Uhr

- LL BW -

ESC Hügelsheim

ESC Hügelsheim

 
-
Eisbären Eppelheim

Eisbären Eppelheim

 
 
11.12.2021, 18:15 Uhr

Facebook

Unsere Sponsoren

Social + Kontakt

Folge uns auf Facebook und erhalte die neuesten Infos.

Folge uns auf Twitter und erhalte die neuesten Infos.

EC Eisbären Eppelheim

Rudolf-Diesel-Str. 20
69214 Eppelheim

Telefon: 06221 – 76 83 92
Telefax: 06221 – 76 83 93

Falls Du unsere News, Spielberichte, etc. als RSS abonnieren möchtest...

Eisbären Newsletter

E-Mail eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben

 
 
 
 

©2021 EC Eppelheim e.V.

 
 

dynamicSTYLE - Ihre Full-Service-Internetagentur für responsive Webdesign und Content-Management in Mannheim (Rhein/Neckar)

 
loading